FAQ’s

Häufig gestellte Fragen
Funktionsweise

Nein, das PSI-System überwacht den Druck in den Anhängerreifen und füllt diesen bei Luftverlust auf den optimalen Druck wieder
auf.

Das PSI-System ist derzeit nur eine Lösung
für Nutzfahrzeuganhänger, jedoch werden Entwicklungen für Zugmaschinen folgen.

Zu Beginn ja, aber wenn der Lufttank nach der Abkupplung des Anhängers noch ausreichend Druck aufweist, ist die Pumpe aktiv, wenn der Druck abfällt.

Die am Anhänger installierte Warnleuchte
(Sichtbereich des Rückspiegels) fängt an zu blinken. Je größer der Luftverlust, desto schneller blinkt die Leuchte. Eine konstant
leuchtende Warnleuchte zeigt an, dass das System den Druckverlust nicht mehr kompensieren kann. Der Fahrer ist angehalten sofort das Fahrzeug anzuhalten.

Im Rotor befindet sich ein Rückschlagventil, dass das Entweichen der Reifenluft verhindert.

Das System arbeitet mit Luft von der Zugmaschine. Diese befüllt den Lufttank des Anhängers. Vom Lufttank wird die Luft in die Kontrollbox geleitet und anschließend der Druck erhöht.

Nein – In der Kontrollbox befindet sich ein
Generator, der die Warnleuchte mit Hilfe der Abluft der Zweikolbenpumpe versorgt.

Sie können den beschädigten oder abgeschnittenen Reifenschlauch durch einen Neuen ersetzen. Das System wird anschließend den Reifen wieder mit dem optimalen Druck aufpumpen. ODER Sie können ihn für den Rest der Fahrt durch einen der anderen unbeschädigten Reifenschläuche des Anhängers ersetzen. Das Rückschlagventil und der Ventilkern verhindern, dass der Reifen ohne Reifenschlauch an Druck verliert.

Der beschädigte Rotor muss ausgetauscht werden.
Hierfür muss das System deaktiviert und die Luft aus
dem System abgelassen werden.

Eine Kontrollbox kann für bis zu 5 Achsen verwendet
werden, darüber hinaus ist eine weitere Kontrollbox
erforderlich.

Die Luftzufuhr zur Kontrollbox, diese muss mindestens 5,5 bar oder 80 psi betragen.

Wenn die Reifen am Ende der Fahrt und in der
Nacht abkühlen.

Wartung

Nein, im Rotor befindet sich ein Ventil, das nur bei angeschlossenem Schlauch betätigt wird, sodass Luft vom System zum Reifen strömen kann.

Das System muss nur dann entleert werden, wenn Sie Wartungsarbeiten am Radende durchführen, z. B. beim Reinigen von Lagern, dem Entfernen der Nabe oder um den Rotor zu wechseln (normalerweise zwischen 200.000 und 300.000 Kilometern).

Der Ausgangsdruck muss alle 6 Monate überprüft werden. Dazu wird ein digitales Manometer an einem der Ausgänge der Kontrollbox angebracht und die beiden anderen Ausgänge geschlossen. Alternativ können Sie den Reifenschlauch vom Rotor abschrauben und anschließen ein digitales Manometer anschließen (wir können hierzu ein Kit liefern).

Installation

Ja, es gibt ein Sytem für Anhänger mit Zwillingsbereifung.

Nein, es ist abhängig von der Achse, für die das System bestimmt ist. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an unser Team.

Kunde – Bestellung

Das PSI-System ist bei allen europäischen Trailer-OEMs erhältlich. Sie müssen jedoch sicherstellen, dass fürs Reifenfüllsystem vorbereitete Achsen beim gewählten Achsen-OEM angefragt werden. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an unser Team.

Sollten Sie Ihre Antwort nicht gefunden haben